Ayurveda

 

    Yoga und Ayurveda haben denselben Ursprung und

     ergänzen sich in idealer Weise:

 

     Yoga ist ein praktischer und meditativer Übungsweg

     für Körper, Seele und Geist.

 

     "Ayurveda stammt aus der vedischen Hochkultur Altindiens

       und ist vermutlich das älteste überlieferte Gesundheitssystem.

      Ayurveda bedeutet soviel wie 'Wissenschaft vom Leben'.

      Eine Erkrankung wird als Störung des natürlichen Gleich-  

      gewichts eines sich selbst regulierenden Systems verstanden,   

      weil die Regulationsreserven erschöpft sind.

      Die natürliche Harmonie zwischen Körper, Geist und Seele

      wird durch eine Kombination aus Massagen, Reinigungs-

      techniken zur Entgiftung, Ernährungsrichtlinien, Meditation,

      Yoga, Musiktherapie und die Anwendung von Heilpflanzen

      wieder hergestellt."

                                  aus 'Wildpflanzen zum Genießen' von R. u. F. Lüder


     Grundlage für die Gesundheit ist die Ernährung, typgerecht

     nach den 5 bzw. 3 Elementen "vata, pitta, kapha", ist die

     richtige Verdauung und Verstoffwechslung, die Ausleitung

     von Schlackenstoffen und Toxinen, um die  Selbstheilungs- 

     kräfte mit Verwendung von vor allem einheimischen Heil- 

    kräutern und Gewürzen wie z.B. Kurkuma zu aktivieren.

     Aber auch Empfehlungen zur täglichen Lebensführung und

     zum gesunden Wohnen (Vastu) und anderes mehr sind im

     Ayurveda enthalten.

 

     Eine enorm wichtige Grundlage für die Gesunderhaltung

     ist für mich die Aufarbeitung vergangener belastender

     Erlebnisse, also das seelische Gesundwerden.

 

 

     Alles Vorgenannte fließt in meinen Yoga-Unterricht mit ein

     und wird in Yoga-Seminaren ausführlicher durch ein ent-

     sprechendes Thema erarbeitet.

    

 

     Einzelstunden in

     Ayurveda-Massagen und Lebensfragen

     können gern vereinbart werden.